Von Vogelsang zur Urfttalsperre

Höchster Turm der Ordensburg Vogelsang

Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang steht in weiten Teilen noch und ist heute ein Informationszentrum.

Stahl-Hängebrücke über die Urft

Die Stahl-Hängebrücke verbindet die Wege um Burg Vogelsang mit dem Urftseerandweg.

Blick von der Victor-Neels-Brücke

Ausblick von der 2009 errichteten Victor-Neels-Brücke.

Eidechse am Weg zur Urfttalsperre

Zahlreiche Eidechsen leben im Schiefergestein am Wegesrand.

Druckstollenturm an der Urfttalsperre

Um 1900 gebaut verband der Druckstollenturm die Talsperre mit einem Wasserkraftwerk.

Urftstausee Halbinsel

Diese Halbinsel wird direkt vor der Urftstaumauer vom Fluß umrundet.

Urfttalsperre vom Südufer aus gesehen

Der Bau der Urfttalsperre begann 1900 und dauerte 5 Jahre.

Ausblick von der Urfttalsperre

Ausblick auf den Verlauf der Urft unterhalb der Staumauer.

Wanderweg Richtung Wollseifen

Wanderweg auf der Dreiborner Hochfläche in Richtung des 1946 geräumten Ortes Wollseifen.

Schafe auf der Dreiborner Hochfläche

Schafbeweidung hält die Hochfläche baumfrei. Plötzlich findet man sich in einer Stampede wieder.

Bunker Regelbautyp 107 bei Wollseifen

Überreste eines ehemaligen Westwall-Bunkers vom Regelbautyp 107 bei Wollseifen nahe Vogelsang.